Startseite » PV-Anlage

Photovoltaikanlagen

Photovoltaikanlagen

Photovoltaikanlagen werden häufig zur Erzeugung erneuerbaren Stroms eingesetzt und tragen so dazu bei, den Verbrauch fossiler Brennstoffe zu senken und die Umweltbelastung zu verringern. Sie werden sowohl im großen Maßstab zur Stromversorgung von Städten und Industrien
als auch in kleineren Anlagen in Privathäusern eingesetzt. Die Installation von Photovoltaikanlagen kann dazu beitragen, die Abhängigkeit von nicht erneuerbaren Energiequellen zu verringern und den Übergang zu nachhaltigen Energiequellen zu erleichtern.

Photovoltaikanlagen werden häufig zur Erzeugung erneuerbaren Stroms eingesetzt und tragen so dazu bei, den Verbrauch fossiler Brennstoffe zu senken und die Umweltbelastung zu verringern. Sie werden sowohl im großen Maßstab zur Stromversorgung von Städten und Industrien
als auch in kleineren Anlagen in Privathäusern eingesetzt. Die Installation von Photovoltaikanlagen kann dazu beitragen, die Abhängigkeit von nicht erneuerbaren Energiequellen zu verringern und den Übergang zu nachhaltigen Energiequellen zu erleichtern.

Erzeuge deinen Strom selbst!

Erzeuge deinen 
Strom selbst!

Garnituren

PV-MODULE

Photvoltaikmodule, oft auch Solarzellen oder Solarmodule genannt, wandeln das eintreffende Sonnenlicht in elektrische Energie um.
PV-Module gibt es in verschiedenen Varianten, Größen und Optiken.
Eine der beliebtesten Art von PV-Modulen ist das Halbzellen-Solarmodul – Dies bringt im Vergleich zu anderen Modulen die höchste Leistung.

Türbänder

SPEICHER

Der Solarstromspeicher ist ein wichtiger und fester Bestandteil jeder PV-Anlage. Mithilfe des Stromspeichers kann der gewonnene Strom optimal für die eigenen Bedürfnisse genutzt werden.
Mithilfe des Speichers kann der zu viel gewonnene Solarstrom, dann genutzt werden, wenn er benötigt wird.
So muss Dein Strom nicht an das öffentliche Stromnetz verkauft werden und Du reduzierst Deine jährlichen Stromkosten.

Türbänder

WECHSELRICHTER

Um den generierten Strom der PV-Anlage optimal nutzen zu können, ist ein Wechselrichter erforderlich.
Der Wechselrichter wird dazu verwendet, um den Gleichstrom (DC) in Wechselstrom (AC) umzuwandeln.
Durch die geschickte Wahl des richtigen Wechselrichters kann eine PV-Anlage optimal an die örtlichen Betriebsbedingungen angepasst werden.

Garnituren

PV-MODULE

Photvoltaikmodule, oft auch Solarzellen oder Solarmodule genannt, wandeln das eintreffende Sonnenlicht in elektrische Energie um.
PV-Module gibt es in verschiedenen Varianten, Größen und Optiken.
Eine der beliebtesten Art von PV-Modulen ist das Halbzellen-Solarmodul – Dies bringt im Vergleich zu anderen Modulen die höchste Leistung.

Türbänder

SPEICHER

Der Solarstromspeicher ist ein wichtiger und fester Bestandteil jeder PV-Anlage. Mithilfe des Stromspeichers kann der gewonnene Strom optimal für die eigenen Bedürfnisse genutzt werden.
Mithilfe des Speichers kann der zu viel gewonnene Solarstrom, dann genutzt werden, wenn er benötigt wird.
So muss Dein Strom nicht an das öffentliche Stromnetz verkauft werden und Du reduzierst Deine jährlichen Stromkosten.

Schließtechnik

WECHSELRICHTER

Um den Strom der PV-Anlage nutzen zu können, ist ein Wechselrichter erforderlich.
Der Wechselrichter wird dazu verwendet, um den Gleichstrom (DC) in Wechselstrom (AC) umzuwandeln.
Durch die geschickte Wahl des richtigen Wechselrichters kann eine PV-Anlage optimal an die örtlichen Betriebsbedingungen angepasst werden.

Wie funktioniert eine PV-Anlage?

Wie funktioniert
eine PV-Anlage?

Eine Photovoltaikanlage wandelt Sonnenlicht direkt in elektrische Energie um, die dann zur Stromerzeugung genutzt wird. Hier ist eine grundlegende Erklärung, wie eine Photovoltaikanlage funktioniert:

1. Absorption von Sonnenlicht: Die Hauptkomponente einer Photovoltaikanlage sind die Photovoltaikmodule, die aus Solarzellen bestehen. Diese Solarzellen sind aus Halbleitermaterialien, in der Regel Silizium, gefertigt. Wenn Sonnenlicht auf die Oberfläche der Solarzellen trifft, werden die darin enthaltenen Photonen (Lichtteilchen) absorbiert.

2. Erzeugung von Elektrizität: Durch die Absorption von Sonnenlicht erhalten die Elektronen im Halbleitermaterial genügend Energie, um sich zu bewegen. Dieser Prozess erzeugt einen elektrischen Strom, da die bewegten Elektronen einen Stromfluss erzeugen. Dies wird als der photovoltaische Effekt bezeichnet.

3. Gleichstromerzeugung: Die erzeugte elektrische Energie ist in der Regel Gleichstrom (DC). Jede einzelne Solarzelle erzeugt eine geringe Spannung, normalerweise etwa 0,5 bis 0,6 Volt. Um die Spannung zu erhöhen, werden viele Solarzellen in den Photovoltaikmodulen in Reihe geschaltet.

4. Wechselrichter: Da die meisten elektrischen Geräte und das öffentliche Stromnetz mit Wechselstrom (AC) betrieben werden, muss der erzeugte Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt werden, um ihn nutzbar zu machen. Hier kommt ein Wechselrichter ins Spiel. Der Wechselrichter nimmt den Gleichstrom aus den Solarzellen entgegen und wandelt ihn in Wechselstrom um, der dann in das Stromnetz eingespeist oder für den Eigenverbrauch verwendet werden kann.

5. Stromverbrauch oder Netzeinspeisung: Der erzeugte Wechselstrom kann direkt im Haushalt zur Stromversorgung verwendet werden. Wenn die Photovoltaikanlage mehr Strom erzeugt als benötigt wird, kann der überschüssige Strom ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden, und in vielen Ländern gibt es Vergütungssysteme für diesen eingespeisten Strom, was die Rentabilität der Anlage erhöht.

6. Netzunabhängige Anlagen: In netzfernen Gebieten oder bei netzunabhängigen Anwendungen, wie Wohnmobilen oder Booten, kann der erzeugte Strom in Batterien gespeichert und für den späteren Gebrauch verwendet werden.

Photovoltaikanlagen sind eine nachhaltige und umweltfreundliche Methode zur Stromerzeugung, die die Sonnenenergie nutzt, um saubere Energie zu erzeugen. Sie sind in einer Vielzahl von Anwendungen weit verbreitet, von privaten Haushalten bis zu großen Solarkraftwerken.

Eine Photovoltaikanlage wandelt Sonnenlicht direkt in elektrische Energie um, die dann zur Stromerzeugung genutzt wird. Hier ist eine grundlegende Erklärung, wie eine Photovoltaikanlage funktioniert:

1. Absorption von Sonnenlicht: Die Hauptkomponente einer Photovoltaikanlage sind die Photovoltaikmodule, die aus Solarzellen bestehen. Diese Solarzellen sind aus Halbleitermaterialien, in der Regel Silizium, gefertigt. Wenn Sonnenlicht auf die Oberfläche der Solarzellen trifft, werden die darin enthaltenen Photonen (Lichtteilchen) absorbiert.

2. Erzeugung von Elektrizität: Durch die Absorption von Sonnenlicht erhalten die Elektronen im Halbleitermaterial genügend Energie, um sich zu bewegen. Dieser Prozess erzeugt einen elektrischen Strom, da die bewegten Elektronen einen Stromfluss erzeugen. Dies wird als der photovoltaische Effekt bezeichnet.

3. Gleichstromerzeugung: Die erzeugte elektrische Energie ist in der Regel Gleichstrom (DC). Jede einzelne Solarzelle erzeugt eine geringe Spannung, normalerweise etwa 0,5 bis 0,6 Volt. Um die Spannung zu erhöhen, werden viele Solarzellen in den Photovoltaikmodulen in Reihe geschaltet.

4. Wechselrichter: Da die meisten elektrischen Geräte und das öffentliche Stromnetz mit Wechselstrom (AC) betrieben werden, muss der erzeugte Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt werden, um ihn nutzbar zu machen. Hier kommt ein Wechselrichter ins Spiel. Der Wechselrichter nimmt den Gleichstrom aus den Solarzellen entgegen und wandelt ihn in Wechselstrom um, der dann in das Stromnetz eingespeist oder für den Eigenverbrauch verwendet werden kann.

5. Stromverbrauch oder Netzeinspeisung: Der erzeugte Wechselstrom kann direkt im Haushalt zur Stromversorgung verwendet werden. Wenn die Photovoltaikanlage mehr Strom erzeugt als benötigt wird, kann der überschüssige Strom ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden, und in vielen Ländern gibt es Vergütungssysteme für diesen eingespeisten Strom, was die Rentabilität der Anlage erhöht.

6. Netzunabhängige Anlagen: In netzfernen Gebieten oder bei netzunabhängigen Anwendungen, wie Wohnmobilen oder Booten, kann der erzeugte Strom in Batterien gespeichert und für den späteren Gebrauch verwendet werden.

Photovoltaikanlagen sind eine nachhaltige und umweltfreundliche Methode zur Stromerzeugung, die die Sonnenenergie nutzt, um saubere Energie zu erzeugen. Sie sind in einer Vielzahl von Anwendungen weit verbreitet, von privaten Haushalten bis zu großen Solarkraftwerken.

Für wen ist eine PV-Anlage geeignet?

Für wen ist eine
PV-Anlage geeignet?

Eine Photovoltaikanlage kann für verschiedene Gruppen von Menschen und Unternehmen geeignet sein, abhängig von ihren individuellen Bedürfnissen, Zielen und Gegebenheiten. Hier sind einige Gruppen, für die eine Photovoltaikanlage in Betracht gezogen werden kann:

Photovoltaikanlagen sind eine gute Option für Eigenheimbesitzer, da sie die Möglichkeit haben, Sonnenenergie zu nutzen, um ihren eigenen Strom zu erzeugen und die Energiekosten zu senken. Dies kann besonders vorteilhaft sein, wenn Sie in sonnenreichen Regionen leben.

Gewerbebetriebe und Unternehmen können von Photovoltaikanlagen profitieren, indem sie ihre Energiekosten senken, ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen und möglicherweise staatliche Anreize und Förderungen nutzen.

Landwirte können Photovoltaikanlagen auf ihren Betrieben installieren, um Strom für den Betrieb von Pumpen, Maschinen, Kühlhäusern und anderen Geräten zu erzeugen. Dies kann dazu beitragen, die Betriebskosten zu senken und die Nachhaltigkeit der Landwirtschaft zu verbessern.

Genossenschaften und Mehrfamilienhäuser können Photovoltaikanlagen nutzen, um den gemeinsamen Strombedarf der Bewohner zu decken und die Nebenkosten zu senken.

Schulen, Krankenhäuser, Behörden und andere öffentliche Einrichtungen können Photovoltaikanlagen nutzen, um die Energiekosten zu senken und ihre Verpflichtung zur Nachhaltigkeit zu erfüllen.

Gemeinnützige Organisationen und gemeinnützige Einrichtungen können von Photovoltaikanlagen profitieren, um ihre Energiekosten zu reduzieren und mehr Mittel für ihre Missionen zu haben.

Wenn Sie ein Ferienhaus besitzen, das nicht das ganze Jahr über genutzt wird, können Sie eine Photovoltaikanlage installieren, um die Energiekosten während Ihrer Abwesenheit zu decken und gleichzeitig einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten.

In einigen Fällen können auch Mieter von Photovoltaikanlagen profitieren, indem sie von Vermietern oder Energieunternehmen Zugang zu Solarstrom erhalten, der in die Miete oder den Stromvertrag einbezogen ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Eignung einer Photovoltaikanlage von verschiedenen Faktoren abhängt, darunter die geografische Lage, die Verfügbarkeit von Sonnenlicht, die finanziellen Ressourcen und die individuellen Ziele. Bevor Sie sich für eine Photovoltaikanlage entscheiden, sollten Sie eine eingehende Bewertung Ihrer Situation durchführen und sich von einem qualifizierten Fachmann beraten lassen, um festzustellen, ob eine solche Anlage für Ihre spezifischen Bedürfnisse geeignet ist.

Eine Photovoltaikanlage kann für verschiedene Gruppen von Menschen und Unternehmen geeignet sein, abhängig von ihren individuellen Bedürfnissen, Zielen und Gegebenheiten. Hier sind einige Gruppen, für die eine Photovoltaikanlage in Betracht gezogen werden kann:

Photovoltaikanlagen sind eine gute Option für Eigenheimbesitzer, da sie die Möglichkeit haben, Sonnenenergie zu nutzen, um ihren eigenen Strom zu erzeugen und die Energiekosten zu senken. Dies kann besonders vorteilhaft sein, wenn Sie in sonnenreichen Regionen leben.

Gewerbebetriebe und Unternehmen können von Photovoltaikanlagen profitieren, indem sie ihre Energiekosten senken, ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen und möglicherweise staatliche Anreize und Förderungen nutzen.

Landwirte können Photovoltaikanlagen auf ihren Betrieben installieren, um Strom für den Betrieb von Pumpen, Maschinen, Kühlhäusern und anderen Geräten zu erzeugen. Dies kann dazu beitragen, die Betriebskosten zu senken und die Nachhaltigkeit der Landwirtschaft zu verbessern.

Genossenschaften und Mehrfamilienhäuser können Photovoltaikanlagen nutzen, um den gemeinsamen Strombedarf der Bewohner zu decken und die Nebenkosten zu senken.

Schulen, Krankenhäuser, Behörden und andere öffentliche Einrichtungen können Photovoltaikanlagen nutzen, um die Energiekosten zu senken und ihre Verpflichtung zur Nachhaltigkeit zu erfüllen.

Gemeinnützige Organisationen und gemeinnützige Einrichtungen können von Photovoltaikanlagen profitieren, um ihre Energiekosten zu reduzieren und mehr Mittel für ihre Missionen zu haben.

Wenn Sie ein Ferienhaus besitzen, das nicht das ganze Jahr über genutzt wird, können Sie eine Photovoltaikanlage installieren, um die Energiekosten während Ihrer Abwesenheit zu decken und gleichzeitig einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten.

In einigen Fällen können auch Mieter von Photovoltaikanlagen profitieren, indem sie von Vermietern oder Energieunternehmen Zugang zu Solarstrom erhalten, der in die Miete oder den Stromvertrag einbezogen ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Eignung einer Photovoltaikanlage von verschiedenen Faktoren abhängt, darunter die geografische Lage, die Verfügbarkeit von Sonnenlicht, die finanziellen Ressourcen und die individuellen Ziele. Bevor Sie sich für eine Photovoltaikanlage entscheiden, sollten Sie eine eingehende Bewertung Ihrer Situation durchführen und sich von einem qualifizierten Fachmann beraten lassen, um festzustellen, ob eine solche Anlage für Ihre spezifischen Bedürfnisse geeignet ist.

Welche Größe sollte eine PV-Anlage haben?

Welche Größe sollte
eine PV-Anlage haben?

Idealerweise sollte eine Photovoltaikanlage so gewählt werden, dass der jährliche Stromverbrauch (z. B. 5000 kWh) theoretisch durch die Ausgangsleistung der Anlage (z. B. 5 kWp) gedeckt werden kann. Es wird geschätzt, dass pro Kilowatt Systemleistung jährlich etwa 1.000 kWh Solarenergie erzeugt werden können. Eine Vollversorgung ist jedoch nicht möglich, da der Strom oft zu geringen Verbrauchsmengen produziert wird und umgekehrt. Normalerweise liegt die Eigenverbrauchsquote in einem Haushalt mit Photovoltaikanlage und ohne Speicher zwischen 25 und 30 %. Mit einem Speicher liegt die Quote zwischen 60 und 80 %.

Idealerweise sollte eine Photovoltaikanlage so gewählt werden, dass der jährliche Stromverbrauch (z. B. 5000 kWh) theoretisch durch die Ausgangsleistung der Anlage (z. B. 5 kWp) gedeckt werden kann. Es wird geschätzt, dass pro Kilowatt Systemleistung jährlich etwa 1.000 kWh Solarenergie erzeugt werden können. Eine Vollversorgung ist jedoch nicht möglich, da der Strom oft zu geringen Verbrauchsmengen produziert wird und umgekehrt. Normalerweise liegt die Eigenverbrauchsquote in einem Haushalt mit Photovoltaikanlage und ohne Speicher zwischen 25 und 30 %. Mit einem Speicher liegt die Quote zwischen 60 und 80 %.

Welche Vorteile bieten Photovoltaikanlagen?

Welche Vorteile bieten
Photovoltaikanlagen?

Photovoltaikanlagen bieten eine Vielzahl von Vorteilen, die sie zu einer attraktiven Option für die Stromerzeugung machen. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile:

  • Umweltfreundlich

  • Niedrige Betriebskosten

  • Unabhängigkeit von Energieversorgern

  • Reduzierung der Stromrechnung

  • Netzeinspeisung und Vergütung

  • Steuerliche Anreize und Förderprogramme

  • Werterhöhung von Immobilien

  • Nutzung erneuerbarer Energien

  • Langlebigkeit und Garantien

  • Positive Umweltauswirkungen

Insgesamt bieten Photovoltaikanlagen eine nachhaltige und wirtschaftlich attraktive Möglichkeit zur Stromerzeugung, die positive Auswirkungen auf die Umwelt, die Energiekosten und die Energieunabhängigkeit haben kann.

Photovoltaikanlagen bieten eine Vielzahl von Vorteilen, die sie zu einer attraktiven Option für die Stromerzeugung machen. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile:

  • Umweltfreundlich

  • Niedrige Betriebskosten

  • Unabhängigkeit von Energieversorgern

  • Reduzierung der Stromrechnung

  • Netzeinspeisung und Vergütung

  • Steuerliche Anreize und Förderprogramme

  • Werterhöhung von Immobilien

  • Nutzung erneuerbarer Energien

  • Langlebigkeit und Garantien

  • Positive Umweltauswirkungen

Insgesamt bieten Photovoltaikanlagen eine nachhaltige und wirtschaftlich attraktive Möglichkeit zur Stromerzeugung, die positive Auswirkungen auf die Umwelt, die Energiekosten und die Energieunabhängigkeit haben kann.

TEAM PV-ANLAGEN

TEAM PV-ANLAGEN

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr!

Alle Daten werden vertraulich behandelt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich